Köln-InSight.TV

Das Magazin für Köln

16.06. bis 14.07.2012 Ausstellung KÖLNblick verlängert bis 04.08.2012

Titelbild KölnBlickx800Die Galerie-Graf-Adolf präsentiert in der Zeit vom 16.06.2012 bis zum 14.08.2012 Kunstwerke, die eng mit der Stadt Köln verbunden sind.

Vernissage 16.06.2012 ab 19 Uhr

Musik: Alexander Meyen & Wolfgang Springob

Finissage 04.08.2012 ab 19 Uhr

Eintritt frei

Andreas Reuther, Hannelore Schleyer, Ruth Knecht, Anita Liebold, Jutta Palm, Heinz Diekmann, Katja Egler Streil, Regina Nußbaum und Vera Boheim präsentieren in der Galerie-Graf-Adolf Gemälde, Fotografien und Objekte verschiedenster Richtungen, die primär oder sekundär mit dieser Stadt verbunden sind. So wird Köln zum Symbol, zum Hauptmotiv oder zum Selbstausdruck verwandt. Ob in kubistischen Gemälden, Acrylmalerei, fotografischen Dokumentationen, in abstrakter Darstellung oder in comicähnlichen Darstellungen, die Fülle und Klasse dieses Lebensraums wird hier sichtbar.
Denn weit über Pappnas und niederschwelliges Fernsehschaffen hinaus, fasziniert diese Stadt den der sie erblickt und den der aus ihr blickt. So zeigen die Arbeiten das Ankommen, die ferne Sehnsucht, das Denken, das Gefühl in Köln zu sein und das Gefühl mit Köln zu sein. Dies geschieht auf unterhaltsame, subtile oder unverschnörkelte Weise.
Die Galerie-Graf-Adolf ist stolz Ihnen diese Ausstellung präsentieren zu dürfen.

Virtueller Ausstellungsrungang der Ausstellung KölnBlick

33 KoelnBlick2012 R4

Plakat KölnBlick.a4Informationen zur Ausstellung:

Teilnehmende Künstler:

Heinz Diekmann
Der Künstler wurde 1948 in Lippstadt geboren. Er arbeitet und lebt seit vielen Jahren in Köln. Das Schaffen von Heinz Diekmann ist vielseitig. So umfasst seine künstlerische Arbeit die Bereiche Malerei, Zeichnung, Druckgrafik, Fotografie und Videokunst. Im Mittelpunkt steht für Heinz Diekmann hierbei der Ausdruck des Selbst, was in ständiger Veränderung begriffen ist.
www.heinz-diekmann.de

Katja Egler Streil
…hat an der Kunstakademie Münster studiert. Seit 1998 arbeitet sie als freie Künstlerin in Köln und ist Mitglied der Ateliergemeinschaft Fort Paul im Volksgarten in Köln. Malerei, Zeichnung, Radierung, Installationen, Objekte, Skulpturen, Photogramme, um nur bei den gängigen Kategorien zu bleiben, unter denen die Arbeiten Katja Egler Streils klassifiziert werden können. Es ist nicht das Monströse, das das Interesse der Künstlerin weckt, nicht das spektakulär Kurzlebige, sondern eine Schau des Daseins an sich, die sich von Äußerlichkeiten abwendet und in innere Begegnung mündet.
www.katjaeglerstreil.de

Vera Boheim
Die Werke der freiburger Künstlerin Vera Boheim vermitteln Lebensfreude pur. Seit 2003 ist sie als selbständige Beraterin für Bau, Gestaltung und Inneneinrichtung, als Dipl. Ing. Architektur und Diplom Feng Shui Beraterin, sowie als freie Künstlerin tätig.
www.veraboheim.de

Anita Liebold
Die Künstlerin ist gebürtige Kölnerin. Sie arbeitet in ihrem Atelier und gibt Malkurse. Das Spektrum ist vielfältig. So beschäftigt sich Anita Liebold immer wieder mit neuen Themen, Motiven und deren Möglichkeit des Ausdrucks. Neben der bildenden Kunst beschäftigt sie sich mit Musik.
www.anitaliebold.de

Jutta Palm
geboren in Oberschlesien, lebt und arbeitet als freischaffende Künstlerin in Köln. 1960 studiert Sie Kunst an der Staatl. Kunstakademie Düsseldorf. Ihre Entwicklung wurde stark geprägt durch den Einfluss von Joseph Beuys.

Andreas Reuther
Andreas Reuther spürt in seinen Federzeichnungen und Gemälden dem Menschen im Raum nach. Immer wieder stößt die von den Menschen gewollte Ordnung auf ein natürliches Chaos. Dabei entsteht ein Spannungsfeld, das neue Kräfte möglich macht. Dies ist das Grundthema von Andreas Reuthers Gemälden in Öl. Der Mensch und der Kosmos ist das Thema seiner Federzeichnungen. Der Künstler lebt und arbeitet in Bonn.
www.andreas-reuther.de

Hannelore Schleyer
Hannelore Schleyer wählt in ihren Acrylgemälden als Motive vornehmlich historische Baukunst. Durch die Reduzierung auf die wesentlichen geometrischen Formen wird das dargestellte verfremdet, ohne in die Abstraktion abzugleiten. Durch Verlängerung von Fluchtlinien und perspektivischen Linien entstehen Verschmelzungen und Verbindungen, die aus dem Gemälde ein Kunstwerk der besonderen Art entstehen lassen. Die Künstlerin lebt und arbeitet in Köln.
www.hanneloreschleyer.de

Ruth Knecht
Die Künstlerin Ruth Knecht lebt und arbeitet in der Nähe von Ulm. Sie selbst bezeichnet Köln als ihre künstlerische Heimat. So nimmt sie an zahlreichen Ausstellungen in Köln teil und ist Mitglied in verschiedenen Künstlergruppen. Das Schaffen von Ruth Knecht umfasst Concept-Art, Transformation und Performances. Dabei sind ihre Materialien meist aus dem Alltag gewählt. Ruth Knecht zeigt, zeigt auf und lässt dies auf den Betrachter kommentarlos wirken.

www.ruthknecht.de

Regina Nußbaum

...wurde in Göttingen geboren und wuchs in der Documenta-Stadt Kassel auf. Die Künstlerin widmete sich beruflich wie privat immer mehr der inneren Auseinandersetzung. Dies führte sie Stück für Stück weiter weg von äußeren Strukturen und hin zu inneren und spirituellen Dimensionen. 2001 begann sie schließlich ihr Inneres künstlerisch zum Ausdruck zu bringen. Von 2008 bis 2011 führte Regina Nußbaum ihre eigene Galerie artlounge. Die Künstlerin lebt und arbeitet in Köln-Ehrenfeld.

www.regina-nussbaum.de

Video zur Ausstellungseröffnung:

{youtubejw}p9NGq0Zmhqk{/youtubejw}

Ausstellungsdauer: 16.06.2012 bis 04.08.2012

Vernissage: Sa. 16.06.2012 um 19.00 Uhr
Finissage: Sa. 14.07.2012 um 19.00 Uhr
Öffnungszeiten: mittwochs 14.00 bis 16.00 Uhr und nach Vereinbarung

galerielogo200

ein Projekt von lebeART
Graf-Adolf-Str. 18-20
51065 Köln-Mülheim
0221 / 259 19 86
0176 / 240 83 750

E-Mail: info@galerie-graf-adolf.de

Internet: http://www.galerie-graf-adolf.de
Wegbeschreibung: http://anfahrt.galerie-graf-adolf.de

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

   Anzeige

 

weitere Beiträge

Musik / Film

Johannes Oerdig mit One-Shot Video zu „Alles Okay“ - Album „Konturen“ OUT NOW!

oerdingJohannes Oerdings sechstes Studio-Album liefert Pop, Elektro, Beats, NDW-Anleihen und Filmmusik-Pathos.
Mit Texten und Themen, die man so von dem 37-Jährigen noch nicht gehört hat, schärft Konturen das Profil des erfolgreichen Hamburger Musikers we...


weiterlesen...

Northern Lite veröffentlichen 13. Studioalbum »Evolution« am 29.11.19 – ab Dezember auf Tour

northern liteUnter Evolution versteht man gemeinhin die allmähliche Veränderung der vererbbaren Merkmale einer Population von organischen Strukturen von Generation zu Generation. Überträgt man diesen Gedanken aus der biologischen Welt in die musikalische von N...


weiterlesen...

TH Köln – Themen und Termine vom 18. bis 24. November 2019

TH Koeln logoDer Studiengang Online-Redaktion lädt am 18. November von 16.00 bis 19.00 Uhr zum zweiten Barcamp der Reihe „KI-TT – KI Talks & Teams“ in die Räumlichkeiten der TH Köln auf dem Campus Südstadt ein. Interessierte sind eingeladen mit Fachleuten aus ...


weiterlesen...

Kein städtischer Kiosk am Rheinboulevard - Pavillons am Hyatt sichern die Versorgung der Besucherinnen und Besucher

stadt Koeln LogoDie Verwaltung schlägt dem Rat vor, darauf zu verzichten, am Rheinboulevard einen städtischen Kiosk zu errichten.

Im Jahr 2016 beauftragte der Rat die Verwaltung, eine feste, dauerhafte Verkaufsstelle am Rheinboulevard in Deutz zu errichten. Insbe...


weiterlesen...

W-Film Musik-Doku „Fuck Fame“ über Uffie ab 19.12.19 als VoD

FUCK FAMEÜber Nacht zum Blitzerfolg. 2006 wird Mode-Studentin Anna dank Social Media und hunderttausender Follower zur Elektro-Rap-Queen Uffie. Ein irrer Hype entsteht um die damals 19-Jährige. Lässige Beats, schnodderige Attitüde, Uffie kokettiert mit dem...


weiterlesen...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok